Suchen

Ladegüter

Individuelle Projekte

Hersteller

Videos

Hallo in dem Video, Berichte ich euch über das Ladegut von Modellbahn Union was ich gesponsert (...)
Aktuelle LKW-Ladegut Neuheiten 2013 in der Spurgröße HO 1:87 von der Firma Modellbahn Engl (...)
Tutorial: #Mauerblöcke als Ladegut vom #Steinbruch Vorschläge bitte in die Kommentare. Über ein (...)
Eine kleine Bild Dia Show mit allen Ladegütern von Ladegut aus Papier & Pappe.
Hallo Zusammen, das Thema scheint von Interesse zu sein. Hier weitere Vorschläge von Ladegut, (...)
H0 Ladegut „Schrott“ selbst gebaut aus Trittschalldämung. In diesem Filmchen seht ihr wie das (...)
Es wird Zeit, dass ich für meine leeren Waggons Ladegüter anfertige. Leerfahrten sind zwar hin (...)
Ich stelle in diesem Video die BR118 von Piko (6achsige Ausführung) aus der Epoche IV in Spur H0 (...)
In diesem Video zeige ich euch, wie ihr aus Trittschalldämmung ganz einfach und günstig Ladegut (...)
Selbstgebautes Ladegut auf Piko gealterten Hobbywagen
In meinem Video seht ihr den Bau eines Holztransports von Lang- oder Bauholz. Als Wagen nehme (...)
In meinem Video zeige ich euch den Bau einer vorbildgerechten Beladung für einen Roco H0 (...)
Unser erstes Ladegut Video! Baut selber Bündel und schickt uns Bilder von ihnen auf (...)
Frank Buttig im Gespräch mit Manuel Engl über seine individuell gestalteten Ladegüter für die (...)
Heute zeige ich euch, wie man mittels hauchdünnen Balsaholz ein tolles Ladegut basteln kann. Ich (...)
In diesen Video baue ich 2 verschiedene Ladegüter ich wünsche euch viel Spass beim zuschaun und (...)
So könnt ihr es einfach nachbauen!
Pure Eisenbahnromatik: hier fährt auf der Märklin H0 Digital Modellbahn das deutsche Krokodil, (...)
Ladegut aus Holz einfach selber gebaut.
Ladegut "leicht gemacht" ist wörtlich zu verstehen: Unsere Schotterladung wiegt nur 4,6 (...)
Elektrisch betätigtes Silo zur Beladung von Hochbord-Güterwagen der Bauart EAOS und EANOS im (...)
In diesem Video werden die HO Neuheiten 2013/14 aus unserm Hause vorgestellt! Themen wie Rohre, (...)
In meinem Video seht ihr den Bau einer Holzkonstruktion zum Transport von Radsätzen. Als Wagen (...)
Ich werde euch zeigen, wie ihr mit leichtigkeit und geringem Zeitaufwand eine Gütereinlage (...)
Das ist mein erstes Let's do , in dem Viedeo will ich euch zeigen , wie ihr mit wenigen Dingen (...)

Frachtgut bei Wikipedia

Verladen von Frachtgut

Frachtgut – auch Ladung[1] oder Cargo genannt – ist Transportgut, das von einem Frachtführer gegen Entgelt befördert wird.[2] Das Entgelt für den Transport von Frachtgut wird als Fracht bezeichnet. Fuhre ist ein Begriff für den eigentlichen Transport zwischen Verladen und Entladen.[3]

Transportmittel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Transport von Frachtgut organisieren Speditionen, die nur für die Besorgung der Transporte zuständig sind. Speditionen dürfen den Transport selbst durchführen (siehe Selbsteintritt), müssen dies aber nicht. Je nach Güterart, Entfernung und Dringlichkeit kommen verschiedene Transportmittel zum Einsatz:

Rechtliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Informeller Frachttransport in Mauretanien

Die Transporteure werden Frachtführer (in Österreich Frächter) genannt. Sie organisieren nicht den Transport, sondern führen diesen aus, meistens im Auftrag eines Spediteurs. Die Höhe der Fracht wird im Frachtvertrag vereinbart und in der Regel im Frachtbrief festgehalten. Seit mit der Transportrechtsreform 1998 in Deutschland die Erstellung eines Frachtbriefes für nationale Transporte nicht mehr zwingend erforderlich ist, sondern auch Lieferscheine, Ladelisten oder vergleichbare Papiere als Warenbegleitdokument verwendet werden können, wird zunehmend kein Frachtbrief mehr ausgestellt. Beim Frachtbrief gibt es drei Originalausfertigungen. Eine Ausfertigung verbleibt beim Absender, nachdem ihm darauf der Frachtführer die Übernahme des Frachtguts bestätigt hat. Die zweite verbleibt nach Ablieferung des Frachtguts als Ablieferbestätigung beim Frachtführer und die dritte erhält der Empfänger.

Für die Verladung des Frachtguts ist der Absender zuständig. Er ist dabei gem. § 412 HGB für eine beförderungssichere Verladung des Frachtguts verantwortlich, wohingegen der Frachtführer für die verkehrssichere Verladung (z. B. Gewichtsverteilung, Einhaltung der zulässigen Achslasten), als auch für die Ladungssicherung zu sorgen hat.

Bei Kontrollen muss der Frachtbrief den Zoll- und Polizeibehörden, sowie dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) ausgehändigt werden.

Es gibt anmeldepflichtige Frachtgüter, für deren Transport es einer ausdrücklichen behördlichen Genehmigung bedarf. Schwertransporte erfordern eine behördliche Ausnahmegenehmigung und bei Überschreiten bestimmter Abmessungen sind gemäß § 29 Absatz. 3 StVO (Übermäßige Straßennutzung) definitiv Begleitfahrzeuge und/oder eine Begleitung durch die Polizei vorgeschrieben, um Sicherungsmaßnahmen einzuleiten und für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Fällt das zu befördernde Frachtgut unter die Gefahrgutverordnung, muss das Transportfahrzeug neben der Einhaltung gefahrgutrelevanter Vorschriften auch mit entsprechenden Warntafeln gekennzeichnet sein. Darüber hinaus benötigt dann der Fahrzeugführer und ein eventueller Beifahrer auch eine ADR-Bescheinigung.

Die Aufteilung der Frachtkosten zwischen Absender und Empfänger wird über die im Kaufvertrag festgehaltenen Lieferbedingungen geregelt, im internationalen Warenverkehr durch die Incoterms.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WiktionaryWiktionary: Frachtgut – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ladung. Duden.de, Bibliographisches Institut, 2016
  2. Frank von Fürstenwerth, Alfons Weiss: Versicherungs-Alphabet (VA): Begriffserläuterungen der Versicherung aus Theorie und Praxis. Verlag Versicherungswirtschaft, 2001, ISBN 3-88487-896-4, S. 256.
  3. duden.de (Def. Nr. 2)